EM Team-Relay in Pila

Gestern war das Eliminator Rennen, also für Dominik ein Tag zur Regeneration nach dem vorgestrigen Team-Relay. Im Staffelbewerb gestern hat Dominik eine tolle Leistung gezeigt und bestätigt, dass ihm die schwere Strecke in Pila liegt. Aufgrund seiner Fahrtechnik war er als zweiter Fahrer seines Teams an der Reihe und wurde von seinem Teamkollegen Marco als 38. auf die Strecke geschickt. Auf der Strecke, auf der Überholen nur extrem schwer möglich ist, machte er Platz um Platz gut und konnte nach seiner Runde auf dem hervorragenden 13. Platz liegend an seine Kollegin Lisa übergeben. Diese machte sich auf ihrer Runde breit und lies nur mehr wenige Jungs vorbei, womit sich das Team den 18. Platz von 85 Teams sichern konnte. Jetzt geht es in die Vorbereitung für den am Samstag stattfindenden Cross-Country Bewerb.



Beliebte Posts aus diesem Blog

Koppl kann Österreichische Meisterin

21ste Nockstein Trophy in Koppl

Frauenpower Beim Pölzcup: Zwei Debütantinnen gewinnen in Inzell