Erster Saisonsieg bei der Kamptal Klassik Trophy








Der Austria Youngsters Cup Auftakt bei der Kamptal Klasik Trophy war ein voller Erfolg der Koppler Mountainbiker. Bei besten Strecken- und Wetterverhältnissen (Sonne, 18 °C) ging es für vier Athleten ins Renngeschehen. Nach der Streckenbesichtigung von 9:00 Uhr – 11:45 Uhr war es Dominik, der in der Klasse U15 um 15:10 als erstes vom Koppler Team an den Start musste. Von 39 Startern wurde er schlussendlich siebter (Ergebnisliste). In der U13 gingen dann um 16:15 Uhr Oliver und Filomena an den Start. In einem ebenfalls starken Teilnehmerfeld von 36 Fahrern aus sechs Nationen wurde Oliver neunter. Die U13 Mädchen starteten mit Filomena 30 Sekunden zeitversetzt hinter den Jungs. In der ersten Startreihe stehend konnte sich Filomena am Start und in der ersten Runde den zweiten Platz sichern. Antonia und Filomena profitierten von einem Sturz der zwischenzeitlich führenden Ungarin Lena, sodass sich in Folge ein Führungsduo bildete. Kurz vor Ende der ersten Runde entschied Filomena sich zum Angriff und konnte ihre starke Kontrahentin Antonia bei einem Wiesenanstieg zwischen den Weinbergen überholen. In den folgenden vier Runden konnte Filomena ihren Vorsprung dann auf 23 Sekunden ausbauen und sich damit ihren ersten Sieg im Austria Youngsters Cup sichern (Ergebnisliste). Als letzter Koppler Starter ging Xaver in der U11 ins Rennen. Auch hier trat ein starkes internationales Starterfeld aus fünf Nationen und 23 Teilnehmern an. Durch ein Missgeschick bei der Anmeldung musste Xaver aus der letzten Startreihe starten und erkämpfte sich trotzdem noch den fünften Rang. Schade, da ohne die zeitkostenden Überholmanöver vielleicht ein Dritter Platz möglich gewesen wäre (Ergebnisliste).

Rückblickend auf die bisherigen Austria Youngsters Cup Jahre seit 2011, zeigten die Koppler Mountainbiker/innen eine sehr beachtliche Leistung. Die Nachwuchsarbeit im Union Mountainbike Club Koppl scheint langsam Früchte zu tragen. Mit den Wintertrainingseinheiten sowie dem Techniktraining im Recyclinghof Koppl wurden die Grundvoraussetzungen für die Leistungen zu Beginn des Jahres 2019 gelegt. Aber auch schon in der Saison 2018 wurde im vereinseigenen Bikepark viel an der Fahrtechnik, Kondition und Kraft gefeilt.

Seit dem Austria Youngsters Cup Eintritt von Dominik im Jahr 2016 ging der erste und einzige Starter aus dem Land Salzburg im Cross Country Mountainbiken an den Start. Seine hervorragende Technik kam ihm schon im Jahr 2017 zugute, wo er einen Technikwettbewerb mit dem ersten Platz abschließen konnte. Mit dem Eintritt von Oliver in den Youngsters Cup konnte ein weiterer technisch starker Fahrer 2018 einen Sieg bei einem Pumptrack Wettbewerb erringen. Dominik konnte seine guten Pumptrack-Leistungen zweimal mit einem zweiten Platz bestätigen. Die mountainbikers.at bringen aber nicht nur technisch starke Fahrer hervor, sondern mit Filomena auch Fahrerinnen im Cross Country Bewerb. Sie konnte bei ihrem Einstieg in die U13 in Windhaag 2018 schon einen hervorragenden zweiten Platz erringen. Mit dem Sieg bei der Kamptal-Klassik-Trophy 2019 konnte der Koppler Mountainbike Club seit Anbeginn des Austria Youngsters Cup 2011 erstmals einen Rennsieg einfahren. Diese Ergebnisse zeigen, dass der Salzburger Mountainbike Radsport in Österreich langsam wieder an Sichtbarkeit gewinnt.

Beliebte Posts aus diesem Blog

MTB-Dualslalom im Bischofswiesen

Nockstein Trophy 2018

Bikeparkpflege